Angebote zu "Ausgestaltung" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Universaldienst unter Wettbewerb
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sicherstellung der Infrastrukturversorgung (Universaldienst) ist ein wesentliches Ziel staatlicher Eingriffe im Markt für Postdienstleistungen. Aufgrund der zunehmenden Deregulierung gewinnen Regulierungsansätze an Bedeutung, welche die Erbringung des politisch gewünschten Universaldienstes auch unter Wettbewerb sicherstellen können.Der Autor formuliert die Defizite von bekannten regulierungspolitischen Ansätzen zur Bestimmung einer direkten Subventionszahlung und entwickelt Vorgaben für eine geeignete wettbewerbskonforme Ausschreibungen defizitärer Universaldienste. Ferner geht er auf die Finanzierungsseite ein und präsentiert Ergebnisse einer Umfrage zur Ausgestaltung der infrastrukturpolitischen Standards. Das Werk zeichnet sich durch eine mikroökonomisch fundierte Analyse aus und ist für alle an regulierungspolitischen Fragestellungen Interessierte, insbesondere für Wissenschaftler, Mitarbeiter von Regulierungs- und Wettbewerbsinstitutionen und Postunternehmen bestimmt.Der Verfasser war langjähriger Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Instituts für Kommunikationsdienste. Er bringt seine Erfahrung aus der aktuellen Regulierungspolitik ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
EEG 2017, Gesetz für den Ausbau erneuerbarer En...
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das EEG ist fortlaufend Neuerungen unterworfen und im ständigen Mittelpunkt der politischen Diskussionen. Das am 01.01.2017 in Kraft getretene EEG 2017 enthält wichtige Neuerungen dahingehend, dass die Förderhöhe für die meisten Erneuerbaren-Energien-Anlagen zukünftig über Ausschreibungen festgelegt wird.In nunmehr bereits 8. Auflage erscheint daher der EEG-Kommentar von dem in Wissenschaft und Praxis bestens ausgewiesenen und höchst anerkannten Autor Prof. Dr. Dr. Peter Salje und arbeitet die wesentlichen Änderungen praxisgerecht auf.Die 8. Auflage umfasst u.a.- Ausgestaltung des Ausschreibungsdesigns- Referenzertragsmodell - EEG-Umlage- Clearingstelle EEG- Strommarktgesetz- Übergangsregelungen- sowie die seit Erscheinen der Vorauflage ergangene Rechtsprechung

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Wettbewerb mit neuer Energie
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In ihrem siebten Sektorgutachten Energie macht die Monopolkommission auf Wettbewerbsprobleme insbesondere bei den Ausschreibungen für Windenergie und beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aufmerksam. Eine Analyse der Ausschreibungsergebnisse ergibt Wettbewerbsprobleme wegen zu geringer Teilnahme an den Windenergieausschreibungen. Beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ist eine hohe regionale Konzentration einzelner Anbieter zu beobachten. Weitere Untersuchungsschwerpunkte sind die Stromgroßhandels- und Regelenergiemärkte. Die Monopolkommission entwickelt Empfehlungen für die Ausgestaltung der kartellrechtlichen Missbrauchsaufsicht, die im Stromgroßhandel angesichts künftig knapper werdenden Erzeugungskapazitäten zunehmende Bedeutung erlangen wird. Auf den deutschen Regelenergiemärkten werden Wettbewerbsprobleme identifiziert, die jedoch durch Anpassungen an die zukünftigen europäischen Rahmenbedingungen voraussichtlich behoben werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Sondergutachten 77: Energie 2017: Gezielt vorge...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 77. Sondergutachten der Monopolkommission mit dem Titel "Energie 2017: Gezielt vorgehen, Stückwerk vermeiden" wurde im Oktober 2017 der Bundesregierung übergeben. Die Monopolkommission analysiert darin neben der Wettbewerbsentwicklung auch die Ausgestaltung der Energiewende in Deutschland.Die Monopolkommission stellt auf Grundlage eigener empirischer Untersuchungen eine unproblematische Konzentration auf dem Energiemarkt fest. Bezüglich der Ausgestaltung der Energiewende befasst sich die Monopolkommission ausführlich mit dem Ausschreibungssystem für erneuerbare Energien und der Steuerung ihres Zubaus. Um die Energiewendekosten zu begrenzen, empfiehlt sie technologieneutrale Ausschreibungen und die Einführung eines erzeugerseitigen Netzentgelts für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien (EE-Regionalkomponente). Außerdem schlägt sie vor, bei der Konzessionsvergabe für Verteilnetze einen Abschlag auf das zu erwartende Netzentgelt als Wettbewerbsparameter zu berücksichtigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Leitfaden für die Reisebüroausschreibung
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das essential versteht sich als praktischer Leitfaden für die Reisebüroausschreibung mit konkreten Hinweisen für die Ausgestaltung von Ausschreibungsunterlagen. Der Einkäufer erhält wertvolle Tipps, wie er die Qualität der Reisebüroleistung im Rahmen der Ausschreibung bewerten kann und eine kompakte Zusammenfassung sowohl des Reisebüromarktes als auch der gängigen vom Reisebüro angebotenen Online Buchungssysteme. Die Reisebüroausschreibung ist innerhalb der Ausschreibungen für das Travel Management die Königsdisziplin. Das liegt nicht zuletzt an der Komplexität der Reisebürodienstleistung, die heute auch eine Onlinebetreuung umfassen sollte. Der Einkäufer steht vor der Herausforderung, neben den Servicegebühren auch die Servicequalität und die Fähigkeit des Reisebüropartners zu bewerten, die wirtschaftlichsten Angebote für die Geschäftsreise zu vermitteln.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
VO (EG) 1370/2007, Kommentar
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkUnter den Regelungen der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 hatte für die Vergabe von Aufträgen über Leistungen im Schienen- und Straßenpersonenverkehr in Europa und in Deutschland eine neu Ära begonnen.Seit dem Erscheinen der Erstauflage des Kommentars hat die Europäische Kommission umfangreiche Leitlinien zur Interpretation der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 erlassen, die die Praxis der Vergabe und beihilfenrechtlichen Finanzierung von ÖPNV-Leistungen nachhaltig beeinflussen. Dies umfasst vor allem Adaptionen im Personenbeförderungsgesetz, aber auch Modifikationen durch die im letzten Jahr umgesetzte Novellierung des allgemeinen (GWB-)Vergaberechts.Die Verordnung Nr. 1370/2007 hat vor diesem Hintergrund in der deutschen Rechtspraxis des öffentlichen Personennahverkehrs eine wichtige Stellung eingenommen.InhaltInhalt EU-Verordnung 1370- Zweck und Anwendungsbereich- Begriffsbestimmungen- Vergabe und Ausgestaltung Öffentlicher Dienstleistungsaufträge- Obligatorischer Inhalt öffentlicher Dienstleistungsverträge und allgemeiner Vorschriften- Spezifikation gemeinwirtschaftlicher Verpflichtungen- Arbeitnehmerübergang sowie Qualitäts- und Sozialstandards in Ausschreibungen- Zugang zum Eisenbahn-Rollmaterial- Neue Direktvergabetatbestände im SPNV auf europäischer Ebene- Ausgleichsleistungen für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen- Veröffentlichungs- und Transparenzpflichten- Vereinbarkeit von Ausgleichsleistungen mit dem VertragVorteile auf einen Blick- Anwendung der sehr komplexen Regeln in der Praxis als Wegweiser- praktische Hilfestellung bei der grenzüberschreitenden AuftragsvergabeZur NeuauflageDieses Regelungsgeflecht Wurde nun durch die Änderungsverordnung Nr. 2016/2338 zum 24. Dezember 2017 novelliert. Die Verordnung bringt auf europäischer Ebene vor allem signifikante Richtungsänderungen zur Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen im Schienenverkehr mit sich.ZielgruppeFür Vergabestellen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs, Verkehrsbetriebe, Rechtsanwälte, Vergabekammern und Gerichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
VO (EG) 1370/2007
204,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Unter den Regelungen der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 hatte für die Vergabe von Aufträgen über Leistungen im Schienen- und Strassenpersonenverkehr in Europa und in Deutschland eine neu Ära begonnen. Seit dem Erscheinen der Erstauflage des Kommentars hat die Europäische Kommission umfangreiche Leitlinien zur Interpretation der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 erlassen, die die Praxis der Vergabe und beihilfenrechtlichen Finanzierung von ÖPNV-Leistungen nachhaltig beeinflussen. Dies umfasst vor allem Adaptionen im Personenbeförderungsgesetz, aber auch Modifikationen durch die im letzten Jahr umgesetzte Novellierung des allgemeinen (GWB-)Vergaberechts. Die Verordnung Nr. 1370/2007 hat vor diesem Hintergrund in der deutschen Rechtspraxis des öffentlichen Personennahverkehrs eine wichtige Stellung eingenommen. Inhalt Inhalt EU-Verordnung 1370 - Zweck und Anwendungsbereich - Begriffsbestimmungen - Vergabe und Ausgestaltung Öffentlicher Dienstleistungsaufträge - Obligatorischer Inhalt öffentlicher Dienstleistungsverträge und allgemeiner Vorschriften - Spezifikation gemeinwirtschaftlicher Verpflichtungen - Arbeitnehmerübergang sowie Qualitäts- und Sozialstandards in Ausschreibungen - Zugang zum Eisenbahn-Rollmaterial - Neue Direktvergabetatbestände im SPNV auf europäischer Ebene - Ausgleichsleistungen für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen - Veröffentlichungs- und Transparenzpflichten - Vereinbarkeit von Ausgleichsleistungen mit dem Vertrag Vorteile auf einen Blick - Anwendung der sehr komplexen Regeln in der Praxis als Wegweiser - praktische Hilfestellung bei der grenzüberschreitenden Auftragsvergabe Zur Neuauflage Dieses Regelungsgeflecht Wurde nun durch die Änderungsverordnung Nr. 2016/2338 zum 24. Dezember 2017 novelliert. Die Verordnung bringt auf europäischer Ebene vor allem signifikante Richtungsänderungen zur Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen im Schienenverkehr mit sich. Zielgruppe Für Vergabestellen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs, Verkehrsbetriebe, Rechtsanwälte, Vergabekammern und Gerichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Privatisierung öffentlicher Unternehmen: Aussch...
58,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Auch wenn derzeit mehr von Ver- als von Entstaatlichung die Rede ist, bleibt das Thema der Privatisierung öffentlicher Unternehmen weiterhin von erheblicher Bedeutung. Anders als bei der Investorensuche bei privatrechtlichen Veräusserungsgeschäften findet die Auswahl eines Käufers dabei jedoch keineswegs im rechtsfreien Raum statt. Ausschreibungspflichten bei der Veräusserung staatlichen Vermögens können sich aus vielen verschiedenen Rechtsgebieten ergeben. Von praktischer Relevanz sind dabei vor allem das Vergabe- und das EG-Beihilfenrecht. Der Autor analysiert anhand der Rechtsprechung europäischer Gerichte, unter welchen Bedingungen eine Ausschreibung nach dem Vergaberecht zwingend geboten ist. Für Konstellationen, in denen das nicht der Fall ist, wird untersucht, welche Vorgaben dem europäischen Primärrecht zu entnehmen sind. Dabei sind insbesondere die Entscheidungen der Europäischen Kommission auf dem Gebiet der unzulässigen staatlichen Beihilfen von grosser Bedeutung. Zwar sind diese nicht einheitlich und bisweilen widersprüchlich, trotzdem lassen sich Handlungsempfehlungen für die Ausgestaltung staatlicher Unternehmensveräusserungen ableiten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den immer wieder kontrovers diskutierten strukturierten Bieterverfahren, deren Ablauf grosse Ähnlichkeiten zu vergaberechtlichen Ausschreibungen aufweist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Leitfaden für die Reisebüroausschreibung
5,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das essential versteht sich als praktischer Leitfaden für die Reisebüroausschreibung mit konkreten Hinweisen für die Ausgestaltung von Ausschreibungsunterlagen. Der Einkäufer erhält wertvolle Tipps, wie er die Qualität der Reisebüroleistung im Rahmen der Ausschreibung bewerten kann und eine kompakte Zusammenfassung sowohl des Reisebüromarktes als auch der gängigen vom Reisebüro angebotenen Online Buchungssysteme. Die Reisebüroausschreibung ist innerhalb der Ausschreibungen für das Travel Management die Königsdisziplin. Das liegt nicht zuletzt an der Komplexität der Reisebürodienstleistung, die heute auch eine Onlinebetreuung umfassen sollte. Der Einkäufer steht vor der Herausforderung, neben den Servicegebühren auch die Servicequalität und die Fähigkeit des Reisebüropartners zu bewerten, die wirtschaftlichsten Angebote für die Geschäftsreise zu vermitteln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot