Angebote zu "Deutschland" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlag...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Hintergründe und Vorschläge ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Wissenschaften allgemein,

Anbieter: hugendubel
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlag...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Hintergründe und Vorschläge ab 13.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlag...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geplante Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Hintergründe und Vorschläge ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Management von Währungsrisiken in international...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1.3, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung:Zielsetzung dieser Praxislaborarbeit In den letzten Jahrzehnten hat die Bedeutung des Währungsmanagements für international tätige Unternehmen stark zugenommen. Die Ursache dafür liegt u.a. in dem Zusammenbruch des Währungssystems von Bretton Woods, wodurch sich die Anzahl der frei handelbaren Währungen von ungefähr 35 im Jahr 1970 bis heute auf ca. 140 vervierfacht hat. Auch die Finanzkrisen Ende der 90er Jahre - z.B. in Asien 1997 und Russland 1998 - trugen maßgeblich zur Erhöhung der Volatilität und Flexibilität der Wechselkurse bei. Auch sind die täglich umgesetzten Marktvolumina in diesem Zeitraum von ca. 15 Mrd. US-Dollar im Jahr 1973 auf rund 2.000 Mrd. US-Dollar im Jahr 2007 angestiegen.Die Bundesrepublik Deutschland ist ökonomisch äußerst eng mit dem Ausland verflochten. Absatz- und Einkaufsmärkte dehnen sich kontinuierlich weiter aus und überwinden geographische und politische Grenzen. Unternehmen, die Geschäfte mit dem Ausland tätigen, werden heutzutage verstärkt mit der Problematik der Wechselkursschwankungen konfrontiert. Aufgrund dessen wird das zielgerichtete Währungsmanagement zu einem entscheidenden unternehmerischen Erfolgsfaktor. Demnach sehen sich Unternehmen der Notwendigkeit und Problematik des Währungsmanagements gegenübergestellt. Währungsrisiken entstehen in zahlreichen Tätigkeitsbereichen von international agierenden Unternehmen. So treten Währungsrisiken beispielsweise beim Export oder Import von Waren, Investitionen im Ausland sowie bei Beteiligungen an internationalen Ausschreibungen auf. Um die Risiken im internationalen Geschäft erfassen und steuern zu können, kommt dem Risikomanagement, insbesondere dem Währungsrisikomanagement, eine große Bedeutung zu. In den letzten Jahren haben Unternehmen daher vermehrt Anstrengungen unternommen, Risikomanagementsysteme zu entwickeln und zu implementieren.In der vorliegenden Praxislaborarbeit sollen daher, als Einführung in die Problematik, zunächst Währungsrisiken klassifiziert werden. Im Anschluss wird mit der Begriffsbestimmung einer offenen Devisenposition der Ausgangspunkt des Währungsmanagements in Unternehmen erläutert. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der Risikoermittlung einer offenen Devisenposition liegen. Im Rahmen einer Case Study wird das mögliche Verlustpotential einer offenen Devisenposition mit Hilfe des Value-at-Risk-Ansatzes berechnet, mit dem Ziel einem international tätigen Unternehmen das mögliche Risikopotential zu verdeutlichen und die Bedeutsamkeit der Wechselkursabsicherung hervorzuheben. Weiterhin soll auf die zur Verfügung stehenden internen und externen Instrumente zum Hedging von Wechselkursrisiken detaillierter eingegangen werden. Die wichtigsten Instrumente werden zur Veranschaulichung mit einem Berechnungsbeispiel vorgestellt, wobei ergänzend auf die spezifischen Vor- und Nachteile hingewiesen wird. Um die Systematik des Währungsmanagements abzurunden, soll nach erfolgter Risikoidentifikation und -messung auch das Hedging, also die Risikosteuerung behandelt werden. Hier werden ebenfalls im Rahmen einer Case Study die Ergebnisse und Auswirkungen der verschiedenen Hedgingstrategien einer abschließenden Analyse unterzogen. Ein Ausblick auf aktuelle Entwicklungen im Währungsrisikomanagement bildet den Abschluss dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Zukunft der Energiewende
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die gegenwärtigen Schwierigkeiten und Fortschritte der Energiewende standen im Fokus des 32. Trierer Kolloquiums zum Umwelt- und Technikrecht. Alle Vorträge sind in diesem Band zusammengestellt.- Die aktuellen Herausforderungen an die Klimaschutzpolitik,Franzjosef Schafhausen, Berlin- Der Klimaschutzplan 2050 in rechtlicher Perspektive. Nur symbolische Politik oder wirksame Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen?,Prof. Dr. Ekkehard Hofmann, Trier- Rechtliche Grundlagen eines Kohleausstiegs in Deutschland,Dr. Cornelia Ziehm, Berlin- Energiewende - Kohle zwischen Recht und Politik,Dr. Wolf Friedrich Spieth, Niclas Hellermann, Berlin- Ökonomische Instrumente im Verkehrsrecht: Von der Pkw-Maut bis zur Mineralölsteuer,Dr. Christian Kahle, Hamburg- Umweltpolitik aus Sicht des Deutschen Städtetages - am Beispiel des Verkehrs,Axel Welge, Köln- Die Planung der Offshore-Windenergie nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und dem Windenergie-auf-See-Gesetz,Dr. Nico Nolte, Hamburg- Ausschreibungsverfahren im Windenergie-aus-See-Gesetz - Die Ausschreibungen im Übergangsmodell,Felix Fischer, Hamburg

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Handwerk in Wolfsburg
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Innerhalb der Wolfsburger Wirtschaft spielt das Handwerk bislang nur eine untergeordnete Rolle. Lediglich 6 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten dieser Stadt gehören zu diesem Wirtschaftsbereich. Da das Handwerk in vielen anderen Regionen seine Funktion als Stabilisator am Arbeitsmarkt eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, gewinnt das Handwerk auch in der Stadt Wolfsburg zunehmend an Interesse. Dies ist der Hintergrund einer Untersuchung, die das Seminar für Handwerkswesen an der Universität Göttingen, Forschungsinstitut im Deutschen Handwerksinstitut, im Auftrag der Gesellschaft für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Wolfsburg mbH mit Unterstützung der dortigen Kreishandwerkerschaft durchgeführt hat. Zur Situation des Wolfsburger Handwerks konnte folgendes festgestellt werden: Seit der vorletzten Handwerkszählung 1977 ist der Betriebsbestand im Wolfsburger Handwerk um etwa 10 % gefallen. Zwar konnte die Zahl der Beschäftigten um 5 % gesteigert werden, verglichen mit dem gesamten niedersächsischen oder dem deutschen Handwerk hat sich das Wolfsburger Handwerk aber erheblich schlechter entwickelt. Von allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes Niedersachsen weist das Handwerk der Stadt Wolfsburg mit 43,8 Beschäftigten je 1 000 Einwohnern den zweitgeringsten Wert auf. Gegenüber den entsprechenden Daten für Niedersachsen (68,6) und Deutschland (74,6) zeigt sich ein erheblicher Rückstand. In allen neun Handwerksgruppen ist der Handwerksbesatz in der Stadt Wolfsburg geringer als in Niedersachsen oder in Deutschland. Ein besonders großer Rückstand zeigt sich im Bauhauptgewerbe und bei den Produzierenden Handwerken sowohl für den gewerblichen als auch für den privaten Bedarf. Die wichtigste Ursache für diesen dünnen Besatz dürfte vor allem an der Prägung der Stadt durch das Volkswagenwerk liegen. So werden bspw. die Stundenlöhne in der Stadt maßgeblich durch die Lohnhöhe von VW beeinflußt, und auch die lange Zeit einseitige Ausrichtung der Wirtschaftspolitik auf die Bedürfnisse von VW hat die Standortbedingungen des Handwerks negativ beeinflußt. Die generell schlechtere Ausgangslage des Handwerks in Städten, bedingt durch die starke Konkurrenz von Industrie und Handel, und die Lage an der ehemaligen innerdeutschen Grenze dürften für den dünnen Handwerksbesatz zusätzlich verantwortlich sein. Aufgrund des Stärken- und Schwächenprofils der Handwerksbetriebe und der geäußerten Wünsche der Handwerker konnten wichtige Gesichtspunkte für mögliche Fördermaßnahmen hergeleitet werden. Diese betreffen insbesondere folgende Bereiche: Stärkere Einbindung des Handwerks in die gesamtwirtschaftliche Arbeitsteilung. Fast alle Gewerke im Wolfsburger Handwerk sind überwiegend auf den Endverbraucher ausgerichtet. Handwerksbetriebe, die in größerem Ausmaß in Austauschprozesse mit der Industrie eingebunden sind, sind dagegen stark unterrepräsentiert. Bspw. konnten Zulieferbeziehungen zum VW-Werk nur in Einzelfällen festgestellt werden. Verbesserung der Rahmenbedingungen, daß Handwerksbetriebe mehr Aufträge akquirieren können. Von vielen Handwerksbetrieben wird häufig beklagt, daß sie über kommunale Ausschreibungen, über Aufträge des VW-Werks und auch über Neuansiedlungen von Unternehmen zu wenig informiert werden. Verbesserung der Standortsituation der Handwerksbetriebe. Die Analyse hat gezeigt, daß ein großer Teil der Nachfrage im Einzelhandel in umliegende Städte, insbesondere Braunschweig, abfließt. Der Einzelhandelsumsatz je Kopf der Bevölkerung fällt in Wolfsburg deutlich gegenüber den benachbarten Städten ab. Darunter leidet auch das städtische Handwerk. Ein wichtiger Ansatzpunkt, um hier eine Veränderung herbeizuführen, liegt in der Verbesserung der Attraktivität der Stadt. Hierbei muß berücksichtigt werden, daß Handwerksbetriebe meist nicht in 1a-, sondern eher in 1b- oder 1c-Lagen bzw. Stadtteilzentren ansässig sind. Hilfe der Handwerksbetriebe bei der Suche nach Gewerbeflächen. Auch viele bestehende Handwerksbetriebe müssen eine Standortverlagerung vornehmen. Daher ist es unbedingt notwendig, daß Hilfen bei der Ausweisung von Gewerbeflächen nicht nur Neuansiedlern, sondern auch bestehenden Betrieben gewährt werden bzw. der Bestandspflege von Handwerksbetrieben ein noch größerer Stellenwert zukommt. Stärkere Bekämpfung der Schwarzarbeit. Überproportional viele Betriebe monierten die hohe Schwarzarbeit in Wolfsburg. Dies dürfte sicherlich mit der 4-Tage-Woche bei VW zusammenhängen.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Gebäude. Technik. Digital
84,99 € *
ggf. zzgl. Versand

BIM ist nach dem Stufenplan für Deutschland "eine kooperative Arbeitsmethodik, mit der auf der Grundlage digitaler Modelle eines Bauwerks die für seinen Lebenszyklus relevanten Informationen und Daten konsistent erfasst, verwaltet und in einer transparenten Kommunikation zwischen den Beteiligten ausgetauscht oder für die weitere Bearbeitung übergeben werden". Vor diesem Hintergrund hilft virtuelles Bauen, Zeitpläne und Kosten einzuhalten und Risiken zu minimieren. Planänderungen können zeit- und kosteneffizient über sämtliche Realisierungsebenen hinweg interpretations- und fehlerfrei realisiert werden. Schließlich profitiert das Facility Management durch die konsequente Weiternutzung der digitalen Gesamtdokumentation in der Betriebs- und Nutzungsphase. Dieses Fachbuch beschreibt den Status Quo dieser neuen Disziplin, die sich zunehmend z.B. bei öffentlichen Ausschreibungen - auch international - zu einer verbindlichen Konvention entwickelt. In diesem Kontext werden neueste Erkenntnisse und Trends für die Anwendung der Methode BIM in der Praxis in den Gewerken Trinkwasser, Energie und Brandschutz reflektiert sowie auch die rechtlichen Aspekte zukunftsweisend erläutert.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
VO (EG) 1370/2007, Kommentar
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkUnter den Regelungen der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 hatte für die Vergabe von Aufträgen über Leistungen im Schienen- und Straßenpersonenverkehr in Europa und in Deutschland eine neu Ära begonnen.Seit dem Erscheinen der Erstauflage des Kommentars hat die Europäische Kommission umfangreiche Leitlinien zur Interpretation der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 erlassen, die die Praxis der Vergabe und beihilfenrechtlichen Finanzierung von ÖPNV-Leistungen nachhaltig beeinflussen. Dies umfasst vor allem Adaptionen im Personenbeförderungsgesetz, aber auch Modifikationen durch die im letzten Jahr umgesetzte Novellierung des allgemeinen (GWB-)Vergaberechts.Die Verordnung Nr. 1370/2007 hat vor diesem Hintergrund in der deutschen Rechtspraxis des öffentlichen Personennahverkehrs eine wichtige Stellung eingenommen.InhaltInhalt EU-Verordnung 1370- Zweck und Anwendungsbereich- Begriffsbestimmungen- Vergabe und Ausgestaltung Öffentlicher Dienstleistungsaufträge- Obligatorischer Inhalt öffentlicher Dienstleistungsverträge und allgemeiner Vorschriften- Spezifikation gemeinwirtschaftlicher Verpflichtungen- Arbeitnehmerübergang sowie Qualitäts- und Sozialstandards in Ausschreibungen- Zugang zum Eisenbahn-Rollmaterial- Neue Direktvergabetatbestände im SPNV auf europäischer Ebene- Ausgleichsleistungen für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen- Veröffentlichungs- und Transparenzpflichten- Vereinbarkeit von Ausgleichsleistungen mit dem VertragVorteile auf einen Blick- Anwendung der sehr komplexen Regeln in der Praxis als Wegweiser- praktische Hilfestellung bei der grenzüberschreitenden AuftragsvergabeZur NeuauflageDieses Regelungsgeflecht Wurde nun durch die Änderungsverordnung Nr. 2016/2338 zum 24. Dezember 2017 novelliert. Die Verordnung bringt auf europäischer Ebene vor allem signifikante Richtungsänderungen zur Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen im Schienenverkehr mit sich.ZielgruppeFür Vergabestellen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs, Verkehrsbetriebe, Rechtsanwälte, Vergabekammern und Gerichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die neue Bauvergabe 2019
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist im Jahre 2019 erneut aktualisiert worden.Die Novelle legt ihren Fokus auf bundesweite Vergaben von Bauleistungen und damit auf den Abschnitt 1 der VOB/A. Daher kommt der neuen VOB/A 2019 eine hohe praktische Bedeutung zu. Denn die weitaus meisten Bauaufträge werden in Deutschland bundesweit vergeben.Der Leitfaden "Die neue VOB 2019" liefert die notwendigen Informationen und Hinweise zur Anwendung der neuen Vorschriften. Die Erläuterungen zeigen die neuen rechtlichen Grundlagen kompakt auf und bieten dem Praktiker zugleich wertvolle Hilfestellungen. Neben den Änderungen und Neuerungen der VOB/A wird zugleich auch das System der Prüfung und Wertung von Angeboten nach der neuen VOB 2019 für bundesweite öffentliche Ausschreibungen dargestellt. Schließlich enthält dieser Band natürlich auch die aktuellen Texte der VOB 2019 sowie auch der Vergabeverordnung (VgV) und des GWB.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot